Donnerstag, 20. Dezember 2018

Berufsbild: Polymechanikerin EFZ


Stahl, Chromstahl oder Aluminium. Diese Materialien bearbeitet der ehemalige Hergiswiler ORS-Schüler Toma Sarbach in seiner 4-jährigen Lehre zum Polymechaniker. An Fräs-, Dreh- oder Bohrmaschinen bringt er die Werkstoffe in die richtige Form. Und dies auf den Tausendstelmillimeter genau.

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Kunstvermittlung im Kunstmuseum Luzern


Am 6. Dezember besuchte die 2. ORS das Kunstmuseum Luzern, die Klasse 2b am Vormittag, die 2a am Nachmittag. Zwei nette Frauen begrüssten uns am Eingang und führten uns zur Ausstellung Karneval der Tiere. In der Ausstellung gab es verschiedene Aufgaben zu lösen. So mussten wir z.B. unser Lieblingstier zeichnen. In der Ausstellung sahen wir viele Porträtbilder. Viele Bilder enthielten auch Botschaften, wie z. B. man soll Sorge zu den Tieren tragen und sie nicht schlecht behandeln.

Nach der Besichtigung der Ausstellung machten die zwei Frauen mit uns einen Workshop.

Aus einem Bild eines Alltagsgegenstandes mussten wir ein Tier kreieren. Ich bekam ein Bild von einem Stecker und daraus machte ich eine Schlange. Der Stecker bildete

Sonntag, 18. November 2018

Zukunststag Fahrschule

Ich war am Zukunftstag bei der Fahrschule Ludo

Ich musste um 07:00 aufstehen, um 08:00 durfte ich bei Jlaria sein und die erste Fahrstunde hat in Luzern statt gefunden. Ich und Jlaria sassen hinten. Am Anfang haben wir zugeschaut, wie die Schüler gefahren sind. Sie waren gar nicht so schlecht. Wir konnten entscheiden, wo die Fahrschüler hinfahren mussten.


Ich durfte eine Ausbildungskarte ausfüllen. Das auszufüllen war

Zukunftstag als Bäckerin/Konditorin



Beim Christen Beck in Buochs
Sarah:
Ich musste am Morgen um 8:00 Uhr anfangen zu arbeiten
So sah mein Morgen aus.

8:00-8:20 Rundgang durch die Backstube,
8:20-9:20  habe ich  Birnenweggen gemacht.
9:20- 10:10 Dann habe ich Urdinkelbrot, Sesambrötchen und Tessinerlis gemacht.
10:10- 10:30 Habe ich Aprikosentörtli gemacht.
10:30- 11:00  konnte ich einen Zopf machen, zum nach Hause nehmen, danach haben wir Früchtetörtchen gemacht.
11:00-11:30 habe ich Zwetschgenkuchen gemacht.
11:30-12:00 habe ich die Aprikosentörtli dekoriert.
Das war mein heutiger Morgen in der Backstube.

Meine Eindrücke:
Mir hat der Beruf gefallen.
Ich hätte nicht gedacht, dass